Schuhe dehnen und weiten

Rating: 4.21/5 (42 Votes)

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter:

Schuhe dehnen und weiten 4.2 out of 5 based on 42 votes.

Schuhe dehnen und weitenViele Schuhe können etwas gedehnt oder geweitet werden.

Die Gründe dafür sind recht unterschiedlich, jedoch raten wir grundsätzlich davon ab, drückende und eng sitzende Schuhe, zu kaufen, um sie später zu dehnen oder weiten.

Kaufen sie grundsätzliche nur gut passende Schuhe. Leider hört man oft genug den Satz "Die Schuhe müssen sich erst einlaufen und dehnen sich noch!".
Bitte nicht, ich persönlich möchte keine Schuhe tragen, die nicht passen und erst unter Zuhilfenahme meiner Füße mit Gewalt auf die passende Größe geformt werden sollen.

Lassen sie sich einfach genügend Zeit im Schuhgeschäft, auch wenn das Personal ungeduldig wird.


Es wird nicht jeder Schuh, der ihnen gefällt und die richtige Schuhgröße hat, passen. Neben der reinen Längenangabe ist die Weite der Schuhe für eine gute Passform bestimmend. Haben sie einen sehr breiten Fuß, so werden ihnen keine Schuhe mit sehr schmaler Form passen, egal welche Größe auf den Schuhen steht. Gute Schuhhersteller bieten Schuhmodelle in unterschiedlichen Weiten, in der Regel durch einen Buchstaben hinter der Größenangabe, an. Fragen sie danach.

Unsere Füße können sich jedoch im Lauf der Zeit ein wenig verändern, mit zunehmendem Alter treten Problemzonen an den Füßen auf. In diesen Fällen kann ein Schuhdehner etwas Abhilfe schaffen. Wobei wir die Betonung immer auf "etwas" legen. Schuhe eine halbe Größe zu dehnen oder weiten halten wir bereits für übertrieben.

Die Dehnfähigkeit ihrer Schuhe wird zum großen Teil von dem Leder und der Bauform ihrer Schuhe bestimmt. Zierliche Damenschuhe mit wenig Lederanteil bietet sehr wenig dehnbare Lederfläche. Robuste Lederschuhe mit sehr dickem Leder sträuben sich stark gegen eine Dehnung.

Bei Schuhen aus Kunstleder und anderen synthetischen Materialien empfehlen wir keinen Schuhdehner zu verwenden. Die Reaktion des Materials auf eine Dehnung ist unberechenbar.

Sind sie sich bei diesen Themen nicht sicher sind, empfehlen wir immer einen guten Schuhmachermeister aufzusuchen. Schuhmachermeister haben mit Schuhdehnung und Problemstellen in den Schuhen viel Erfahrung und fast immer spezielle Maschinen dafür.

Das Dehnungsspray - wenn Schuhe nur ein wenig drücken.

DehnungssprayIst das Leder (kein Kunstleder) nicht besonders dick und etwas weicher, dann hilft in vielen Fällen ein spezielles Spray, wie z.B. Salamander Professional Shoe Stretch. Das Spray wird direkt auf das Leder gesprüht und bildet einen Schaum, der in das Leder einzieht. Immer vorher an einer wenig sichtbaren Stelle auf Verträglichkeit prüfen.
Die Wirkstoffe im Schaum machen das Leder geschmeidiger und dehnfähiger.

Viele kleine Probleme können damit bereits behoben werden.


 

 

Der Schuhdehner - wenn ein Dehnungsspray nicht ausreicht.

Schuhdehner

Reicht das Dehnungsspray nicht aus, kommt der Schuhdehner zum Einsatz. Der Schuhdehner besteht aus einem spreizbaren Vorderholz und einem verstellbaren Fersenholz. Für Problemstellen an den Schuhen sind Aufstecker für das Vorderholz im Lieferumfang. Durch die Konstruktion steht die Gewindestange über die Ferse hinaus. Für Stiefel und Schuhe mit höheren Schäften sind die Schuhdehner daher nicht geeignet. In diesen Fällen hilft nur der Gang zum Schuhmachermeister.

Schuhspanner, auch die mit Schraubgewinde, sind nicht zum Dehnen oder Weiten geeignet. Die Schuhspanner mit Federelementen bauen zu wenig Druck auf. Die Schuhspanner mit Schraubgewinde können nicht fein genug nachjustiert werden.



Anleitung für den Schuhdehner

Zur Unterstützung des Schuhdehners können die Schuhe vorher mit dem oben beschriebenen Dehnungsspray eingesprüht werden.

Schuhdehner in kleinster Stellung

Die Schuhdehner werden in die kleinste Stellung gedreht. Das geteilte Vorderholz steht zusammen und das Fersenholz liegt am Vorderholz an. Stecken sie den Schuhdehner bis zur Zehenspitze in die Schuhe. Durch Drehen des gebogenen Endes der Gewindestange spreizen sie das Vorderholz, bis es fest im Schuh anliegt, ohne den Schuh bereits zu weiten.
Mit dem großen Rad verstellen sie die Position des Fersenholzes, bis es fest an dem Fersenleder anliegt, ohne die Schuhe zu dehnen.

Der Schuhdehner hat jetzt seinen optimalen Sitz. Sie können anfangen die Schuhe zu dehnen oder zu weiten. Es geht auch beides gleichzeitig.
Schuhdehner im Schuh

Bitte haben sie Geduld. Drehen sie die Gewindestange und das Rad immer nur ein wenig weiter, sodass spürbarer, aber nicht zu viel Druck auf das Leder wirkt. Leder braucht Zeit um sich auf den Druck einzustellen und sich auszudehnen. Zu starker Druck kann die Nähte und Klebestellen an den Schuhen beschädigen. Selbst wenn die Nähte und Klebestellen halten, kann die Lederstruktur Risse bekommen, die von außen nicht sichtbar sind. Lassen sie die Schuhe einfach über Nacht in Ruhe stehen und machen sie am nächsten Tag weiter.

Haben sie dem Leder genügend Zeit gelassen, geht ein erneutes Drehen an der Gewindestange und dem Rad, über die letzte Einstellung hinaus, etwas einfacher.

Ein Zeichen dafür, dass sich das Leder auf die neue Größe eingestellt hat. Probieren sie die Schuhe an und prüfen sie das Ergebnis. Die Größenanpassungen durch den Schuhdehner können sie nicht rückgängig machen. Gehen sie daher immer in kleinen Schritten vor. Reicht die Dehnung nicht aus, dann wiederholen sie den Vorgang.

Ein kleines Tuch verlängert den SchuhdehnerReicht die maximale Länge des Schuhdehners nicht aus, dann hilft ein kleines Schuhputztuch, zusammengefaltet im Fersenbereich, um die Länge etwas zu vergrößern.



 

 

 

Schuhe zu dehnen oder weiten ist ein einmaliger Vorgang, daher sind die Schuhdehner immer Einzelstücke, kein Paar. Die Schuhdehnung beim linken und rechten Schuh muss nicht gleichzeitig erfolgen, es geht auch nacheinander. Die Schuhdehner sind universell für den linken und rechten Schuh geeignet.

Noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst:


 - Kunstleder und synthetische Materialien reagieren unberechenbar auf eine Dehnung.
 - Schuhdehner sind nicht für Stiefel und Schuhe mit hohen Schäften geeignet.
 - Dehnungsspray unterstützt den Schuhdehner.
 - Immer nur in kleinen Schritten vorgehen und Geduld haben.
 - Leder braucht Zeit, um sich an die eingestellte Größe anzupassen.

Franc Apel

Add your comment

Your name:
Subject:
Comment:
Comments (2)
Antwort: Wanderschuhe mit Kunststoffkappe
2Dienstag, 26. Juli 2016 09:00
the good things
Hallo Fr. Schuster,

Schuhe Dehnen oder Weiten funktioniert nur bei Leder. Kunstleder oder in Ihrem Fall verstärkte Kappen aus Kunststoffen sind nicht dehnbar. Selbst wenn sich eine Dehnung erreichen lässt, ist vollkommen unklar welchen Schaden die Kunststoffanteile genommen haben.
Viele Grüße
Wanderschuhe mit Kunststoffkappe
1Dienstag, 26. Juli 2016 07:36
Fr. Schuster
Ich habe niedrige Wanderschuhe aus Leder, die im Zehenbereich eine Kappe (Verstärkende Leder-Besätze mit Polyurethan-Beschichtung) als Geröllschutz haben. Vorne bei den Zehen sind sie mir etwas zu eng, ansonsten würden sie gut passen. Kann man sie trotz dieser Kappe vorne dehnen? Oder reißt das Material dann? Bzw. lässt sich gar nicht dehnen?
Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

TOP 3 Körperpflege

TOP 3 Artikel Körperpflege

Mit einem Klick direkt zu den TOP-Körper- pflege-Artikeln in unserem Shop.

Klar`s Seifenklassiker

Ovale Bartbürste

Abbeyhorn Kamm

 

Merken

TOP 3 Schuhpflege

TOP 5 - Schuhpflege

Mit einem Klick direkt zu den TOP-Schuh- pflege-Artikeln in unserem Shop.

Burgol Palmenwachsschuhcreme

Burgol Schuh Pomade

Luxus Schuhspanner

Merken

TOP 3 Kleiderpflege

TOP3-Artikel Kleiderpflege

Mit einem Klick direkt zu den TOP-Kleider- pflege-Artikeln in unserem Shop.

Formbügel mit breiter Schulter, Steg

Formbügel mit Steg

Formbügel

Merken